RheinStars Ladies Hürth überzeugen im Test in Bonn

Aufrufe: 6

Zwei Wochen vor dem Ligastart der WNBL konnten die RheinStars Ladies Hürth beim Ligakonkurrenten aus der Gruppe Mitte BG Bonn mit einem 82:47 Sieg überzeugen. Gleich zu Beginn der Partie legte das Team um die Coaches Martin Trefzger und Daniel „H“ Henle los wie die Feuerwehr. Nach nur 2 Minuten sah sich die Bonner Trainerin Bea Waffenschmidt zu einer Auszeit genötigt. 6:0 führte der rheinische Nachbar, der nach dieser Unterbrechung nahtlos da weiter machte, wo er zuvor gestoppt worden war. Der Vorsprung wuchs stetig auf zwischenzeitlich 18:2 an. Die Defensivarbeit leistete hervorragende Arbeit. BG Bonn fand kaum einen Weg in die Zone der RheinStars Ladies Hürth und musste sich auf Würfe aus der Distanz verlassen. Die Trefferquote der Gastgeberinnen war an diesem Abend allerdings eher bescheiden. Dies bestätigt auch die Reboundstatistik von 42:27 für die Gäste.

Zur Pause führte man souverän 44:26. Auch im weiteren Verlauf änderte sich daran nicht viel. Die Verteidigung stand gut und konnte mehrere Pässe des Gegners abfangen. Daraus resultierten schöne Fastbreaks, die die Führung weiter ausbauten. Danguole Pupkeviciute, die mit 23 Punkten beste Werferin des Spiels wurde, war oftmals zu schnell für die Bonner Verteidigung und konnte nur durch Fouls gestoppt werden. 5 ihrer 6 Freiwürfe trafen das Ziel. Insgesamt war die mannschaftliche Leistung von der Freiwurflinie gut mit 72,2 %.

Alle Viertel konnten gewonnen werden und die Coaches konnten am Ende den Bankspielern etwas mehr Spielzeit schenken. Fast alle Spielerinnen konnten sich in die Scoringliste eintragen. „Defensiv haben wir nochmal einen großen Schritt nach vorne gemacht“, lobte Daniel Henle die Leistung seines Teams. „Die Mädels haben die Grundidee unserer Verteidigung verstanden. Wir haben aber noch zu viele Würfe zu offen zugelassen. Da muss die Abstimmung in der Helpside noch besser werden. Aber wir sind mehr als zufrieden und freuen uns auf den Start in zwei Wochen.“

Es stehen jetzt noch zwei Tests gegen die Regionalligadamenteams des Hürther BC und BBZ Opladen an, bevor es dann am 18.10.2020 gegen die evo New Basket Oberhausen ernst wird. Das Spiel wird um 14 Uhr im Werner-Heisenberg-Gymnasium in Leverkusen stattfinden.

Für die RheinStars Ladies Hürth spielten:

Danguole Pupkeviciute (23 Punkte), Olivia Okpara (16), Luisa Anderegg (10), Nelly Katirzis (8), Sina Römer (8), Nora van Loo (6), Caitlyn Sadler (5), Mara Wiese (2), Martha Schwab (2), Marilena Schade (2), Lonneke Wiesemann, Sophia Trefzger