Trotz Hitze tolle RheinStars Camps

Bump draußen im Girlscamp

Obwohl der Sommer 2019 in Köln für Rekordhitzewerte sorgte, veranstalteten die RheinStars Köln wieder Basketballcamps in den Sommerferien. In der ersten Ferienwoche fanden im Apostelgymnasium das Minicamp für 5-9 jährige Basketballer und Basketballerinnen statt. Unter Leitung unseres Minitrainers Timo Schön wurde auf die heruntergeschraubten Körbe geworfen, was das Zeug hielt. Dabei wurden direkt die ab kommender Saison vorgeschriebenen Miniregeln umgesetzt. Neben einer Korbhöhe von 2,60 m werden die Spiele im 4-4 bestritten.

Vormittags lernten die Kids die Regeln und Grundlagen des Basketballspiels. Nach einer kleinen Snackpause ging es dann in der Campliga zur Sache. “Die Erfolgserlebnisse sind durch die neuen Korbhöhen deutlich gestiegen. So können gerade Anfänger auch Spaß am Treffen haben und werden nicht frustriert”, resümierte Timo Schön das Camp.

Parallel fand im Dreikönigsgymnasium das Juniorcamp für 10-14 jährige Kids statt. Mit Rekordbeteiligung von fast 90 Kindern wurde 5 Tage lang der orange Lederball gedribbelt, gepasst und geworfen. Die Coaches hatten alle Hände voll zu tun, denn neben dem Training am Vormittag war die Campliga von spannenden Spielen geprägt. Am letzten Camptag gipfeln diese dann in Finalspielen und im Anschluss in das AllStar Game, in dem die besten Kids des Camps gegen die Coaches antreten. Diese wurden freundlicherweise von den Profispielern Max Dohmen aus unserer 1.Herrenmannschaft und dem 2,16 m langen Philipp Hartwich, ehemaliger Jugendspieler der RheinStars Köln und letzte Saison einer der besten Center der 2.spanischen Liga unterstützt. Das war ein Riesenspaß für die Kinder.

In der zweiten Ferienwoche standen dann im APG das Girlscamp auf dem Programm und im DKG das Summercamp für 15-18 jährige Baller. Leider waren beide Camps nur dünn mit Teilnehmenden besetzt. Dies tat dem Einsatz aber keinen Abbruch. So konnten die Coaches noch intensiver auf die Kinder eingehen. Da die Hitze in dieser Woche nochmal stieg, mussten öfters Pausen gemacht werden und die Coaches zauberten immer wieder kleine Überraschungen aus dem Hut. Mal gab es leckeres Eis, dann wieder gekühlte Melone oder auf dem Außenplatz eine erfrischende Wasserschlacht. Der Spaß kam jedenfalls nicht zu kurz und nebenbei wurde auch noch Basketball gespielt. “Da wir dieses Jahr mehr Camps machen als früher und diese etwas mehr nach Altersklassen aufgeteilt haben, hatten wir in der zweiten Woche weniger Teilnehmer als erwartet. Aber dies muss sich erst einmal einspielen. Viele sind unsere Camps der Jahre zuvor gewohnt und hatten ihren Urlaub bereits entsprechend geplant. Aber wir haben noch in der 5.Woche ein weiteres Camp. Speziell für die neue olympische Disziplin 3×3 bieten wir da ein Camp an, was sich gezielt mit der Spielweise und Taktik im drei gegen drei auseinandersetzt”, fasst Campleiter Daniel Henle die Entwicklung der Camps zusammen.

Es sind noch Plätze frei für das 3×3 Camp vom 12.08.-16.08. im DKG. Anmeldungen laufen über unser Anmeldeformular hier auf der Homepage unter Camps.

Athletik-Warm Up im Juniorcamp

Fröhliche Ballspiel Kibaz Premiere

Werfen, schlagen, fangen, dribbeln, passen. Übers Netz, zu einem Partner, in einen Korb oder ins Tor. Der spielerische Umgang mit dem Ball. Wie funktioniert das eigentlich, wenn Kinder im Vorschulalter auf ein didaktisches und pädagogisches Konzept treffen? Vorab, es ist so, wie es sein muss… Laut, fröhlich, lustig und herausfordernd im positiven Sinne. So war die Kita Stüttgerhofweg im Kölner Stadtteil Junkersdorf jetzt Austragungsort des ersten offiziellen Ballspiel Kibaz – dem Kinderbewegungsabzeichen – der drei Ballsport-Verbände Volleyball, Basketball und Handball. Und die RheinStars Köln mit ihrem Sportlichen Leiter Platon Papadopoulos die Ausrichter der Premiere.

„Mit dem Ballspiel-Kibaz erhalten Kinder im Kindergartenalter die Möglichkeit, vielfältige Bewegungserfahrungen zu sammeln“, erklärt der diplomierte Sportlehrer Papadopoulos. Frank Lohscheller, Einrichtungsleiter und selbst Nachwuchstrainer im Ballsport ergänzt:
„Das Spielen mit dem Ball stützt die motorische Entwicklung, bildet die Persönlichkeit und erweitert durch den Aufforderungscharakter auch den Horizont – von Kindern, aber auch der Betreuer. Und es macht Spaß, so viel Freude zu sehen.“

In Kooperation mit den Rheinstars Köln, der Sportjugend Köln, des Westdeutschen Volleyball-Verbandes und des Westdeutschen Basketball-Verbandes wurden über 70 Kinder in 10 Stationen im Bewegungsraum und im Außenbereich der Kita an den Ballsport herangeführt. Nach den ersten Testversuchen in Recklinghausen (Citybasket), Waltrop (GV Waltrop), Bochum (AstroStars) und Hagen (Phoenix Hagen) übernahmen die RheinStars jetzt den offiziellen Part.

Zahlreiche Ehrengäste waren begeistert, darunter WVV-Vizepräsident Bernd Jansen, die Schulsportbeauftragten des WVV Stefanie Abrahams und des WBV Georg Kleine sowie Christiane Güntert als Geschäftsstellenleiterin der Sportjugend Köln und Gerd Mager und Gabi Steffen für den Vorstand der RheinStars.

Passend zu dem Termin in Köln überreichten nicht allein die Verbände der Basketballer und Volleyballer altersgerechte Spielbälle an die Kita. Die Sportjugend NRW gab zudem die Freigabe für den Druck des Handbuches bekannt, das zukünftig allen Vereinen zur Verfügung gestellt wird, die ein Ballspiel-Kibaz in Kooperation mit Kindergärten oder 1. Klassen von Grundschulen durchführen möchten.

Auf der Grundlage des Kinderbewegungsabzeichens der Sportjugend NRW gibt das Handbuch spezifische Anregungen für Bewegungen „mit Ball und Hand“, um Kindern möglichst früh durch Bewegung, Spiel und Sport erste spielerische Erfahrungen mit Bällen zu ermöglichen. Die drei Ballsport-Verbände (WBV, WHV, und WVV) wollen damit gemeinsam auf Basketball-, Handball-, und Volleyballvereine sowie auf Kindertageseinrichtungen zugehen.

Nach Erscheinen des Handbuches folgen weitere Informationen. Interessenten können sich bereits bei Georg Kleine vom WBV unter g.kleine@wbv-online.de melden.

Foto: RheinStars Köln

Drittes Kölner U8-Turnier wieder ein Erfolg

Am Samstag den 22.06.2019 fand zum dritten Mal das Kölner U8 Turnier statt, welches in Kooperation zwischen den RheinStars Köln und dem BBV Köln-Nordwest ein voller Erfolg war. Jedoch konnten aufgrund des langen Wochenendes nicht so viele Teams wie in den vorherigen Jahren dabei sein und einen Tag in der Domstadt genießen.

Das schadete aber weder der wunderbaren Stimmung noch dem Wettbewerb. Denn auf den 2.60m hohen Körben hatte jeder die Chance seinen ersten Korb zu machen. Vielen Kindern war die Freude förmlich ins Gesicht geschrieben, wodurch eine tolle Stimmung zustande kam. Diese nutzten die Kinder, aber auch die mit angereisten Eltern und alle hatten zusammen einen einmaligen Tag voller Basketball und Spaß.

Auch wenn das Hauptaugenmerk auf dem Spaß lag so sollte man nicht vergessen die Vertreter aus Gießen zu loben, welche den besten Basketball zeigten.

Die Ausrichter der RheinStars Köln und des BBV-Nordwest bedanken sich außerdem ganz herzlich bei den Telekom Baskets Bonn, welche zahlreich den Weg in die Domstadt gefunden und für einen tollen Tag gesorgt haben. Wir freuen uns alle schon auf nächstes Jahr und hoffen, dass wir viele von euch wieder sehen werden.

Trainer/innen gesucht!!!!

Die RheinStars Köln suchen Trainer/Innen für unsere Teams:

U14 weiblich Oberliga
U16 weiblich Oberliga
U18 weiblich Oberliga
U14 männlich Kreisliga
U16 männlch Oberliga
U16 männlich Kreisliga
U18 männlich Oberliga
Damen Regionalliga
Damen Oberliga
Damen Landesliga

Wir sind in allen WBV- und Jugend Bundesligen vertreten.
Trainerlizenzen sind gerne gesehen, aber wir unterstützen Dich auch gerne beim Erwerb einer Lizenz.

Bei Interesse bitte per Mail an info@sg-rheinstars-koeln.de

 

Lars Brodisch wurde für das U15 Regionalcamp nominiert!

Wir gratulieren unserem JBBL Spieler Lars Brodisch, zur Nominierung für das U15 Nationalmannschafts Regionalcamp.

Wir wünschen ihm Viel Erfolg und zeig was du drauf hast!

Neue Coaches gesucht!

Wir suchen wieder engagierte Coaches für unsere Jugendteams, sowohl für den männlichen und/oder weiblichen Bereich.
Dabei sind Verlässlichkeit und die Leidenschaft für den Basketballsport deine Stärken. Solltest Du bereits eine Trainerlizenz haben, um so besser. Dies ist aber nicht Voraussetzung. Wir unterstützen Dich gerne dabei Lizenzen zu machen.
Du solltest 1-2 mal Training in der Woche plus 1 Spiel unter der Woche oder am Wochenende realisieren können.
Du wirst Teil in einer großen Trainerfamilie beim drittgrößten Basketballverein Deutschlands. Mit Deiner Hilfe werden die Stars von morgen gemacht.

Wenn Du Lust hast ein Teil der RheinStars Familie zu werden, melde Dich doch unter info@sg-rheinstars-koeln.de

 

Wir freuen uns auf Dich!

 

Try Outs WNBL

Wenn Mädels der Jahrgänge 2004 und 2005 sich für U16 Basketball und der Jahrgänge 2002 und 2003 sich für U18 Basketball bei den RheinStars Köln interessieren, meldet Euch gerne bei Daniel Henle, d.henle@sg-rheinstars-koeln.de

RheinStars U10-1 durch Sieg in Duisburg im Top 4

Am 11.5. stand endlich das lang erwartete Viertelfinale der U10-1 gegen Basket Duisburg an. Nach den letzten Testspielen, in denen unsere U10er sowohl gegen BG Bonn als auch Essen deutlich verloren, konnte man auch hier eine schwere Partie erwarten.

 

Schon vor dem Anpfiff gab es das erste Highlight für die Jungs. Jeder Spieler wurde vom Hallensprecher namentlich auf das Spielfeld gerufen und durfte einzeln einlaufen. Eine tolle Aktion der Gastgeber!

Als die Partie endlich begann, kamen die RheinStars gut aus den Startlöchern und setzten sich auf 5:0 ab. Duisburg kam dann aber besser ins Spiel verkürzte auf 11:8 ehe Duisburg einen Lauf startete und ihrerseits 17:27 in Führung gingen. Wer dachte die RheinStars würden nun wie in den letzten Spielen nach solch einem Rückschlag überrollt, täuschte sich. In den nächste 6 Minuten startete die Kölner U10 einen 22:10 Lauf und konnte sich wieder in Front. Bis zur Halbzeit ging es nun hin und her. Halbzeitstand 45:46 für Duisburg.

Das dritte Viertel war erneut geprägt von kleinen Runs beider Teams mit dem etwas besseren Ende für die RheinStars, die zu Beginn des Schlussviertels mit 64:63 führten. Nun hieß es noch 10 Minuten Vollgas geben, um sich den Traum vom Top 4 zu erfüllen. Im letzten Viertel konnten sich die RheinStars U10er angetrieben von den mitgereisten Eltern und der tollen Unterstützung der Spieler auf der Bank bis zur 35. Minute ein Polster von 5 Punkten erspielen. Doch Duisburg hielt weiter dagegen und konnte 40 Sekunden vor Ende auf 83:80 verkürzen. Im darauffolgenden Angriff konnten die Kölner mit einem Dreipunktewurf mit Ablauf der Shotclock den Deckel drauf machen. Endstand 86:80 für die Kölner. Nach dem Abpfiff war die Freude und der Jubel der Kinder grenzenlos.

Als Lohn der harten Arbeit reisen die U10er der RheinStars nun am 26.05. zum Top 4 um die westdeutsche Meisterschaft. Dort trifft man im Halbfinale auf Boele-Kabel.

Im Viertelfinale siegreich:

Ferdinand, Lino, Mio, Jovani, Maxi, Ruben, Uwaifo, Cornelius, Milan, Jannik, Leandro, Coach Anton, Coach Timo