Nach Corona Basketballwochenendcamps geplant

Liebe Mitglieder, liebe Basketballfreunde,

da wir unsere Camps nicht wie gewohnt aufgrund der Corona-Krise anbieten können, überlegen wir, wie wir Euch in Zukunft trotzdem Camperfahrungen ermöglichen können.

Da die Schulen auf jeden Fall bis nach den Osterferien geschlossen bleiben, fällt diese Zeitspanne für Camps weg. Sobald ein Trainingsbetrieb wieder erlaubt und durchgeführt werden kann, werden wir versuchen, an den Wochenenden kleinere Wochenendcamps von 9 bis 16 Uhr zu veranstalten.

Sobald sich die Planungen in Zusammenarbeit mit der Stadt und den Vorgaben der Landesregierung weiterentwickeln, werden wir Euch über die Homepage und die sozialen Kanäle informieren. Ab dann wird auch eine Onlineanmeldung angeboten.

!!!Ostercamp abgesagt!!!

Leider müssen wir mitteilen, dass wir das Ostercamp absagen müssen. Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen wäre es unverantwortlich ein Camp mit vielen Kindern auf engstem Raum anzubieten. Wir denken da zuerst an die Sicherheit und die Gesundheit der Kinder und unserer Mitarbeiter. Behördliche Auflagen und die Vorgaben der Kommunen, Länder und des Bundes lassen rein formalrechtlich das Camp nicht zu. Darüber hinaus ist es für uns absolut verpflichtend, uns solidarisch mit den anderen Institutionen zu stellen. Wir alle sind bei der Eindämmung des Corona-Virus gefordert. Deshalb sollten wir alle den Empfehlungen der WHO und der Bundesregierung folgen und alle öffentlichen sozialen Kontakte einschränken.

Wir hoffen, dass sich die Situation bald wieder normalisiert. Ob die Basketballcamps im Sommer davon ebenfalls betroffen sein werden, können wir aktuell nicht einschätzen.

!!!WICHTIGE MITTEILUNG!!! Trainingsbetrieb vorerst eingestellt

Liebe Vereinsmitglieder und Sportfreunde,
wie Ihr bereits durch die Medien mitbekommen habt, zieht das Corona-Virus immer weitere Kreise. Die aktuellen Entwicklungen haben bereits dazu geführt, dass die offiziellen Verbandsstellen Deutscher Basketball Bund (DBB), Westdeutscher Basketball Verband (WBV) und Basketballkreis Köln (BBKK) den Spielbetrieb vorerst eingestellt haben. Wie lange diese Zwangspause bestehen bleibt, ist zum jetzigen Zeitpunkt völlig unklar.
Nachdem heute die Landesregierung ebenfalls Schulschließungen für NRW beschlossen haben, werden wir damit auch den Trainingsbetrieb für die Dauer der Schulschließungen einstellen.

Wir zeigen uns damit solidarisch und wollen unseren Beitrag zur Eindämmung und Verhinderung der Ansteckungsgefahr durch Corona leisten. Das Wohl unserer Mitglieder, aber auch unserer Trainer und Mitarbeiter liegt uns am Herzen.
Sobald ein Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, werden wir alle über die üblichen Kommunikationswege informieren.
Bleibt alle gesund!
Euer GS-Team der RheinStars Köln.

U12.1o gewinnt Spitzenspiel gegen SG VFK Boele-Kabel

Nach der 89:103 Niederlage im Hinspiel bei Boele-Kabel wollte unsere U12-1o Revanche für den rabenschwarzen Tag beim Tabellenführer nehmen. Trotz der Erkältungswelle und dem Ausfall von Coach Jan Hilgers in der Trainingswoche und dem Spiel konnte Andreas Malik der von Jan-Philipp Nölle unterstützt wurde fast aus dem Vollen schöpfen.

Unsere U12-1o konnte hoch konzentriert in das Spiel starten und das 1/8 mit toller Teamverteidigung und großem Aufwand mit 10:4 im gut besuchten APG für sich entscheiden.

Das Team aus Boele-Kabel antwortete prompt und kämpfte sich in den folgenden achteln immer wieder mit sehr zielstrebigen Angriffen an die  Kölner ran. So übernahmen die Gäste im 3/8 zwischenzeitlich sogar die Führung. Die Antwort von unserer U12.1o lies nicht lange auf sich warten und legte in der Verteidigung und Angriff noch eine Schippe mit ansehnlichen Basketball drauf. So stand es zur Halbzeit 44:38 für unser Team.

Nach dem Wechsel dann, das gleiche Bild. Durch einen starken Lauf konnte sich unser Team immer weiter absetzen. Begünstigt wurde dies von dem 5. Foul des bis dahin kaum zu stoppenden besten Spielers von Boele-Kabel.

Im 8/8 wurde es nochmal beim Stand von 81:67 kritisch, da das Team aus Boele-Kabel nochmal aufdrehte, toll verteidigte und vorne auch die Abschlussmöglichkeiten eiskalt versenkte, was zu großer Nervosität führte. Auch da zeigte unsere U12-1o, dass sie unter Druck die Nerven behalten kann und brachte das Spiel am Ende doch sicher nach Hause.

„Wir haben viel aus dem Hinspiel gelernt und uns deutlich gesteigert. Wir haben mit einer wirklich tollen Teamleistung einen starken Gegner geschlagen“, resümiert Coach Andreas Malik nach dem Spiel.

Durch den 92:81 Erfolg  springt unsere U12-1o auf  Tabellenplatz 1 und fährt am Samstag mit einer breiten Brust nach Uerdingen, bevor es dann am Mittwoch um 18:30Uhr im Trainingszentrum zum nächsten Topspiel gegen Duisburg kommt. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!