U12 weiblich Oberliga – RheinStars 2 siegen als Team bei den Bergischen Löwen 2

In der weiblichen Jugendoberliga der U12 spielte an diesem Wochenende nur unsere zweite Mannschaft. Bei den ebenfalls ersatzgeschwächten bergischen Löwen 2 konnte das Team von Coach Daniel Henle mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den zweiten Saisonsieg einfahren.

Nur 6 Mädels meldeten sich einsatzbereit, somit war für alle klar, dass man sich nicht viel ausruhen konnte. Alle waren gefordert und zeigten dies bereits von Beginn an. Mit schönen Angriffskombinationen kam man immer wieder zu leichten Korblegern. In der Verteidigung konnte man heute wesentlich präsenter die Passwege erschweren und dem Gegner viele Bälle abluchsen.

Am Ende stand ein 43:25 Sieg auf der Anzeigetafel. Das nächste Spiel für die zweite Mannschaft findet erst nach Karneval am 29.02. in Bonn statt. Am kommenden Wochenende spielt die U12w-1 um 12 Uhr im APG gegen Bonn.

U12 weiblich Oberliga – Zweite Mannschaft unterliegt Rhöndorf deutlich

Unsere zweite U12 Mädelsmannschaft konnte in Rhöndorf eine 25:63 Niederlage nicht verhindern.

Da Coach Daniel Henle zeitgleich mit der WNBL ein Spiel hatte, wurde das Team von Susi van der Velde gecoacht. Leider lief bei unseren Mädels von Anfang an nicht viel zusammen. Man merkte dem Team die Unerfahrenheit an. Die Dragons waren nicht nur körperlich stärker, sondern als Team wesentlich eingespielter und treffsicherer. So war bereits nach dem ersten Achtel Schadensbegrenzung das Ziel. Trotz des Rückstandes gaben die Mädels aber nicht auf und kämpften mutig weiter.

In der Tabelle ändert sich dadurch nichts, die zweite Mannschaft verbleibt auf dem 7. Platz. Am kommenden Samstag empfängt dann die erste Mannschaft um 12 Uhr im APG die Bergischen Löwen 2. Die zweite hat spielfrei und greift dann am 08.02.2020 bei den Bergischen Löwen 2 wieder in den Ligabetrieb ein.

Weibliche U12 Oberliga – Sieg für die Erste und Niederlage für die Zweite

Nach der Hinrunde in der weiblichen U12 Oberliga sieht der Ligamodus vor, das die jeweils besten beiden Teams aus jeder Gruppe plus die beiden besten Dritten eine neue Gruppe bilden und die Saison zu Ende spielen. Aus dieser Gruppe gehen dann die vier besten Teams ins TOP 4 und spielen um den Oberligameistertitel.

Leider sind unsere beiden U12 Mädelsteams nicht dabei. Die zweite Mannschaft belegt zurzeit den 7. Tabellenplatz in der Gruppe 1 und das erste Team war bislang auf dem dritten Platz. Allerdings waren die beiden Dritten der anderen Gruppen etwas besser. So muss auch die erste Mannschaft in der alten Gruppe verbleiben. Allerdings belegt sie damit den 1.Platz in der Gruppe 1, da am Wochenende mit 71:61 gegen die Dragons Rhöndorf gewonnen werden konnte. Andreas Malik, der Coach Daniel Henle vertrat, konnte dabei einem relativ entspannten Sieg der RheinStars Mädels entgegensehen. Obwohl nur 6 Spielerinnen einsatzfähig waren, bestach das Team durch gutes Zusammenspiel und solide Verteidigung.

Die zweite Mannschaft empfing den Hürther BC und startete gut in die Partie. Coach Henle freute sich zunächst über das schnelle Umschalten der Mädels. Leider brach dies in den folgenden Achteln komplett ein und man gestattete Hürth viel zu einfache Körbe. Der eigene Fastbreak wurde kaum mehr genutzt und ein Hauptproblem war das Freimachen und Passen. Am Ende stand eine herbe und unnötige 44:72 Niederlage zu Buche. Jetzt heißt es im Training an den Schwachstellen zu arbeiten, um gestärkt in die kommenden Partien zu gehen.

Am kommenden Wochenende spielt die U12w-2 dann in Rhöndorf. Die U12w-1 darf eine Woche später dann gegen Bergischen Löwen 2 ran.

weibliche U12 Oberliga – Krimi in Bonn und keine Hundert bei den bergischen Löwen

U12w-1

 

Unsere U12 Mädels mussten am letzten Wochenende beide Auswärts antreten. Den Auftakt machte die U12w-1 bei der BG Bonn. Coach H konnte leider nur auf 7 Spielerinnen zurückgreifen, da einige durch Familienfeiern und Krankheiten nicht dabei sein konnten.

Das Spiel wurde am Ende in einem regelgerechten Krimi mit einem hauchdünnen 44:43 Sieg gewonnen. Dabei spielten die Mädels wirklich gut, allerdings blieb der gegnerische Korb fast das gesamte Spiel über wie vernagelt. Die RheinStars warfen fast doppelt so oft wie Bonn auf den Korb, trafen davon aber leider kaum. So blieb das Spiel immer knapp und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Erst im letzten Achtel fiel die Entscheidung in der letzen Spielminute. Nachdem die beste Spielerin der Bonnerinnen ihr fünftes Foul begann und das Spiel verlassen musste, nahm sich Linn Wasserfuhr ein Herz und verwandelte einen Wurf zur Führung. Kurz zuvor ließ sie leider ihre Gegenspielerin zum Korbziehen, was die zwischenzeitliche Bonner Führung bedeutete. Umso größer war die Freude nicht nur bei ihr, sondern auch bei allen anderen Mädels, die lautstark von der Bank die letzte Verteidigung zur Höchstleistung anfeuerte. Durch diesen Sieg konnte die hohe Niederlage aus dem letzten Spiel etwas kompensiert werden und man klettert in der Tabelle auf den 6. Platz, direkt als Nachbar hinter der U12w-2 von uns.

Die wiederum musste am Sonntag bei den Bergischen Löwen antreten. Dem Team, das der U12w-1 eine herbe 100:51 Niederlage verabreichte. Dem eher aus Anfängerinnen bestehenden Team von Coach H stand also ein ähnliches Szenario bevor. Aber die Mädels konnten das Ergebnis am Ende im zweistelligen Bereich halten. Mit 98:31 unterlag man dem besseren Team. Dabei spielte die U12w-2 in einigen Achteln wirklich toll zusammen und konnte diese Abschnitte sogar gewinnen. Trotz der Niederlage jubelten alle nach dem Spiel, das man dem Gegner nicht die Hundert Punktemarke zugestand. Damit verbleiben die RheinStars 2 auf dem 5.Tabellenplatz.

Am kommenden Wochenende spielen dann beide Teams hintereinander im APG. Die U12w-2 empfängt um 10 Uhr die BG Bonn, um 12 Uhr versucht die U12w-1 dann den bislang ungeschlagenen Tabellenführer BBZ Opladen zu ärgern.

U12w-2

 

Weibliche U12 Oberliga – Ein Team gewinnt, ein Team verliert

In der weiblichen Jugendoberliga der U12 mussten beide RheinStars Teams zuhause gegen die Teams der Bergischen Löwen ran. Der Doppelspieltag begann mit der Partie RheinStars 2 gegen Bergische Löwen 2. Coach Daniel Henle konnte mit 6 Spielerinnen ins Rennen gehen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die U12w-2 Mädels immer besser ins Spiel und zeigten zum Teil sehr schönen Teambasketball. Der Ball wurde früh gepasst und man ließ den Gästen nicht viele Möglichkeiten den Fastbreak noch zu stoppen. Mit 70:32 feierte das Team bereits ihren zweiten Sieg und belegt dadurch einen soliden Mittelfeldplatz auf Rang 5.

Direkt im Anschluss trafen dann die beiden ersten Teams der RheinStars und der Bergischen Löwen aufeinander.

Dabei hatten die Gäste den ausgeschlafeneren Start und enteilten der RheinStars Defense. Schnell konnten sich die Löwen durch einfache Korbleger mit einem sicheren Punktepolster absetzen. Coach Daniel Henle war sichtlich verärgert, das seine Mädels, die sonst so spielbestimmend sich diesmal komplett die Butter vom Brot nehmen ließen.

Das zeite Achtel wurde völlig verschlafen und man lief einem 20 Punkte Rückstand hinterher. Zwar konnte man in den folgenden Perioden besser ins Spiel finden, an der drohenden Niederlage änderte dies jedoch nichts. Die bergischen Löwen waren an diesem Tag einfach wacher und als Team viel besser eingespielt. Am Ende musste man eine herbe 51:100 Niederlage hinnehmen. Damit fallen die RheinStars auf Platz 4 zurück und sind nun Tabellennachbarn mit der RheinStars 2. Für die geht es am 03.11.19 bei den Bergischen Löwen weiter. Einen Tag zuvor reisen die RheinStars 1 nach Bonn. Am 09.11.19 findet dann wieder ein gemeinsamer Heimspieltag statt.

U12 weiblich Oberliga – RheinStars ungefährdeter 67:17 Sieg

Am Sonntag durften unsere U12w-1 Mädels wieder tätig werden. Man reiste als Gast zu den Bergischen Löwen 2 nach Bergisch Gladbach. Das Team wurde diesmal von unserem Bundesfreiwilligendienstler Pascal Kapusta gecoacht, da Coach Daniel Henle zeitgleich mit den RheinStars Girls Hürth in Uerdingen tätig war.

Die Mädels fingen gleich zu Beginn konzentriert an und konnten gegen die hauptsächlich aus Anfängerinnen bestehenden Löwen 2 einen Fastbreak nach dem anderen laufen.

Es war ein munteres Basketballspiel an dessen Ende ein ungefährdeter 67:17 Sieg für die RheinStars stand.

Am kommenden Samstag dem 05.10.19 kommt es dann im APG zum ersten gekoppelten Spieltag beider U12 Mädelsteams. Zu Gast werden beide Teams der Bergischen Löwen sein, um 10 Uhr spielt die U12w-2 gegen die Bergischen Löwen 2 und um 12 Uhr messen sich dann die U12w-1 mit dem ersten Team der Bergischen Löwen.

U12 weiblich beschenkt sich mit einem weiteren Sieg

Zum Jahresabschluss feiert die weibliche U12 der RheinStars Köln mit einem weiteren Sieg. DJK Köln-Nord konnte mit 73:36 geschlagen werden. Aufgrund der Abwesenheit von Coach Daniel Henle wurde das Team von Pia Scherer gecoacht. Nach einer rasanten ersten Halbzeit stand es bereits 45:16 für die RheinStars. Coach Pia wechselte viel durch und die Mädels sollten in der zweiten Hälfte den Ball besonders viel Passen. Dies gelang auch vorzüglich und führte dazu, das fast alle sich in die Punkteliste eintragen konnten. Am Ende stand ein nie gefährdeter 73:36 Sieg zu Buche. Damit bleiben die RheinStars Köln weiterhin Tabellenführer in der weiblichen U12 Oberliga.

 

U12 Mädels gewinnen nach drei Vierteln

Am zweiten Advent empfingen die U12 Mädels der RheinStars Köln die Gäste vom BBZ Olpaden. Obwohl man auf einige Leistungsträgerinnen verzichten musste, war schon zu Beginn klar, das man deutlich gegen Opladen gewinnen würde, die hauptsächlich aus Anfängerinnen bestanden. Coach Henle ließ daraufhin auch eher die Spielerinnen auf dem Feld agieren, die sonst nicht so viel Spielzeit bekommen. Auch in der Verteidigung eignete man sich mit Opladen darauf, erst ab der Mittellinie zu verteidigen.

Trotzdem war es für die Kölnerinnen nicht besonders schwer zum Korb zu kommen. Mit 24:9 wurde das erste Viertel souverän gewonnen. Häufige Rotation und kleinere Sonderaufgaben im Spiel sollten die Mädels etwas fordern, jedoch konnte Opladen dies nicht sonderlich nutzen. Zur Pause stand es erwartungsgemäß 58:16 für Köln.

Nach dem dritten Viertel zog die Opladener Trainerin die Reisleine und gab auf. In der Jugendspielordnung des WBV ist eine Spielaufgabe bei mehr als 60 Punkten Rückstand erlaubt. So endete das Spiel dann bereits nach drei Viertel mit 86:26 Punkten für die RheinStars Köln. “Ich kann die Regel zwar verstehen, das damit die Spielerinnen vor negativen Erfahrungen bewahrt werden sollen, andererseits nimmt den Spielerinnen aber auch Spielzeit, in denen man sie entwickeln kann. Schade für meine Mädels, die gerne noch zu Ende gespielt hätten, aber es freut mich, das gerade die Bankspielerinnen heute gepunktet haben”, freute sich Coach Henle nach dem Spiel.

Am kommenden Sonntag steht dann das letzte Spiel des Jahres 2018 für die U12 Mädels an. Um 14 Uhr spielen wir im Berufskolleg Joseph-Dumont in der Escher Str. gegen DJK Köln-Nord.

 

U12 Mädels mit erneutem Sieg

Am 1.Advent ging es zu unseren Kooperationspartnern nach Hürth. Bisher ungeschlagen wollte man diese Serie natürich weiter ausbauen. Entsprechend motiviert gingen die Mädels dann auch i das Spiel. Aber man merkte dem Spiel schnell an, das 10 Uhr morgens am Sonntag noch nicht jede aufgewacht war. Hürth konnte viele gute Möglichkeiten für sich nutzen und die RheinStars hatten es zunächst nicht einfach. Viele Korbwürfe wurden zu hektisch und unkonzentriert genommen, was dazu führte, das man zwar das erste Viertel knapp mit 19:16 gewann, aber etliche Chancen liegen ließ.
Auch im zweiten Abschnitt passierte nicht viel sehenswertes und so stand es zur Pause 29:25 für Köln. Im 3.Viertel wachte das Team von Coach Henle dann auf und konnte nun mehr aus seinen Möglichkeiten machen. Die Verteidigung stand nun besser und so konnten die Ballgewinne in Punkte umgemünzt werden. Man zog davon und über die Länge des Spiels machte sich die tiefe Bank der RheinStars bemerkbar. Am Ende gewann mit relativ entspannt mit 64:45 und behauptet damit weiter den 1.Platz in der Oberliga 1.