Gemeinsame Coach Clinic der RheinStars Köln und des Basketball Kreis Köln. Thema: „trainieren und spielen im Minibereich (U6 – U12)“

Status Sommercamps 2020 der RheinStars Köln

Bitte wähle aus der Tabelle weiter unten ein oder mehrere Camps zur Anmeldung aus. Melde Dich komplett für ein Camp an. Solltest Du mehrere Camps buchen wollen, fülle bitte nachdem Abschicken ein weiteres Formular für das weitere Camp aus.
Ein Rücktritt vom Camp ist bis 7 Tage vor dem gebuchten Camp ohne Angabe von weiteren Gründen möglich. Die bereits gezahlte Campbegühr kann dann erstattet werden. Bei einem Rücktritt danach aus welchen Gründen auch immer, müssen wir 80% der Campgebühr zur Deckung unserer Kosten einbehalten. Bei Abbruch des Camps besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Restbetrages. Bei groben Verstößen gegen Ordnung und Disziplin kann die Campleitung Teilnehmer ausschließen und nach Hause schicken.
ACHTUNG: Eine Zahlung vor Ort wie in der Vergangenheit, ist leider nicht möglich!

Sommercamps 2020 der RheinStars Köln.
Stand: 17.07.2020 um 20:00Uhr
ZeitraumHalle des DreikönigsgymnsiumsFreie PlätzeHalle des ApostelgymnasiumsFreie Plätze
Camps in der 4tenFerienwoche 20.07.-24.07.2020DKG 09:00-12:15Uhr19APG 09:00-12:15Uhr11
DKG 13:00-16:15Uhr19APG 13:00-16:15Uhr10
U12 Performance Camp in der 6ten Ferienwoche 03.08.-07.08.2020U12 Performance Camp APG 09:00-15:00Uhr10

Facebook

Instagram

Newsletter

Umfrage zum Thema Sportsponsoring im Basketball

Die Universität Paderborn führt diese Saison unter allen ProA Clubs eine Umfrage zu dem Thema Sportsponsoring im Basketball durch.
Der Fragebogen, dauert nur 5min und Ihre gemachten Angaben werden streng vertraulich behandelt.
Außerdem werden unter allen Teilnehmern fünf Amazon Gutscheine im Wert von 20 Euro verlost.
Zu dem Fragebogen: https://www.soscisurvey.de/Basketballsponsoring12/?q=rk

Internes RheinStars-Duell geht an die U11.1

Köln, 02.04.2017

Der Spielleiter hätte es nicht besser planen können. Im letzten Hauptrundenspiel der U11 Jugendregionalliga trafen die U11.2 – als Gastgeber – und die U11.1 der RheinStars aufeinander. Für das eine Team ein letzter Formtest vor der Zwischenrunde um die Westdeutsche Meisterschaft, für das andere Team noch einmal ein Spiel gegen einen starken Gegner. Für beide Teams ein gelungener Basketball-Tag mit guter Stimmung und vielen Zuschauern im APG.

U11.1 Coach Jan Hilgers schickte zunächst nicht die gewohnte Startformation auf das Feld. Auch grundsätzlich war heute die Devise: Viel Spielzeit für Alle! Die Experimente im Kader und – ein wenig überraschend – auch viele Fouls prägten den ersten Spielabschnitt. Es rumpelte am Anfang mal wieder ein wenig im Getriebe der U11.1 und so war es heute Jule Trömel vorbehalten, die ersten beiden Punkte per Freiwurf durch den Ring zu schicken. Von der Linie sollten noch vier weitere Punkte folgen, so dass fast 50 Prozent aller Punkte in den ersten 10 Minuten (6/16) nicht aus dem Spiel heraus fielen.

Das änderte sich im zweiten Viertel. Mit deutlich mehr Zug zum Korb und weiterhin guter Verteidigung gelangen den Mädels 29 Punkte, die sich gleichmäßig auf sechs Spielerinnen verteilten. Gleichzeitig erlaubte man in dieser Phase dem Gegner keine Punkte aus dem Feld. Der Matchplan lief. Mit 45:05 ging es zum Pausentee in die Kabine.

Ganz untraditionell knüpften die Mädels nach der Pause dort an, wo sie vor der Unterbrechung aufgehört hatten. Das Scoring blieb hoch und gut verteilt, so dass sich 9 von 10 Spielerinnen auf dem Spielbericht verewigen konnten. Lediglich in der Verteidigung ging man etwas weniger konzentriert zu Werke. Man gestattete dem Gegner 13 Punkte, auch durch zwei „Eigenkörbe“, die konsequent und mit Zug zum Korb in der eigenen Reuse versenkt wurden. Glaubt man nicht, war aber so.

Der letzte Spielabschnitt lief phasenweise unter dem Motto „Wildes Gebolze“. Es ging hin und her, jeder durfte mal treffen, aber sich auch leicht verlegte und verworfene Bälle leisten. Einzig positiv: keine Punkte des Gegners mehr zugelassen (Viertelergebnis: 20:00)

Mit 96:18 stand am Ende das erwartet deutliche Ergebnis auf der Anzeigetafel. Viele Fouls, viele leicht vergebene Punkte, aber auch viele schöne Spielzüge und Fast Breaks im Mittelteil. Letzteres nehmen wir gerne als Vorbild für die Zwischenrunde um die Westdeutsche Meisterschaft. Diese findet am 30. April 2017 statt. Die Gegner dort werden der Osterather TV (als Erster der Regionalliga 2) und TVE Dortmund Barop (als Zweiter der Regionalliga 3) sein. Daumen drücken und dranbleiben!

Das Spiel in der Übersicht

Basketballcamps der RheinStars Köln – Kinder frühzeitig stark machen

 

In diesem Jahr stehen die Camps unter dem Motto “Kinder stark machen – Für ein suchtfreies Leben” und “Alkoholfrei Sport genießen”.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) stellt auf ihrer bundesweiten Tour ihre Mitmach-Initiative zur frühen Suchtvorbeugung vor. Dabei sind wir sehr froh, dass unsere Basketballcamps dieses Jahr unter diesem Motto daran teilhaben werden.

Was kann ich tun, damit mein Kind gesund aufwächst? Wie schütze ich mein Kind vor den Risiken von Tabak, Alkohol oder Drogen? Ab welchem Alter meiner Kinder muss Suchtvorbeugung beginnen? Diese und ähnliche Fragen stellen sich viele Eltern. Patentrezepte gibt es nicht. Aber Erwachsene können viel dazu beitragen, Kindern und Jugendlichen ein suchtfreies Leben zu ermöglichen.

Im Rahmen unserer Camps wird es Informationsblöcke für die Kinder und Jugendlichen geben, in denen von geschultem Personal diese Fragen thematisiert werden.

Dazu haben wir noch ein weiteres Motto, welches wir in den Camps vorstellen möchten. Dieses lautet „Alkoholfrei Sport genießen“, ein ebenfalls sehr wichtiges Thema, was gerade im Sport immer wieder auftaucht.

Wir möchten damit einen wichtigen Beitrag auf dem Entwicklungsweg der Kinder und Jugendlichen leisten und die Qualität unserer Camps weiter verbessern.

Kinder und Jugendliche sind nicht nur die Zukunft unseres Vereines, sondern unserer Gesellschaft allgemein. Und daher sind starke Kinder eine wesentliche Grundlage einer gesunden Gesellschaft.

Diesmal findet das Ostercamp der RheinStars Köln in der zweiten Ferienwoche vom 18.04. – 22.04.2017 wieder im Berufskolleg Joseph-Dumont statt.

Durch den Ostermontag haben wir die Campwoche bis auf den Samstag ausgedehnt, damit alle genug Basketballzeit haben.  Wie gewohnt, wird vormittags in Trainingsgruppen an den Basketball-Skills gefeilt. Nach einer kurzen Mittagssnackpause geht es dann in der Camp-Liga darum, gegen die anderen Teams den Titel zu holen. Durch kleinere Wettspielchen können jeden Tag Extrapreise gewonnen werden.

Es werden natürlich auch wieder einige Spieler der Profis im Camp vorbeischauen.

Aufgrund der hohen Nachfrage ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com